Neue Rubrik Bücher oder wohin mit dem Pile of Shame?

Heute habe ich unter „Links und so“ eine neue Rubrik eingerichtet: „Bücher“

Lesen…unendliche Welten…

Lesen ist wahrscheinlich mein grösstes Hobby, von Kindesbeinen an. Ich bin meinen Eltern sehr dankbar, dass sie mir schon früh den Zugang zu Büchern ermöglich haben – vor allem meiner Mutter, die mich in jungen Jahren in die städtische Bücherei Floridsdorf/Schlingermarkt begleitet und dort geduldig auf mich gewartet hat, bis ich meine oft sehr lange „Expedition“ durch die Bücherregale abgeschlossen habe 🙂

Die Bücherei Floridsdorf ist zwischenzeitlich vom Schlingermarkt auf die andere Strassenseite auf die Brünner Strasse übersiedelt, und heute gehe ich meistens in die wunderschöne Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz. Aber die Faszination des Lesens begleitet mich unbeirrt weiter.

Wohin mit dem Pile of Shame?

Heute habe ich ein Problem, das viele Bücherfreunde haben: Zu wenig Zeit, zu wenig Platz! Zum Leidwesen meiner besseren Hälfte bilden sich in der Wohnung immer wieder „Buchinseln“ mit un- oder angelesenen Büchern, die ich dann nach sanfter Ermahnung in meinem Zimmer stapeln muss. Die Hoffnung, meinen Berg an ungelesenen Büchern (neudeutsch „Pile of shame“ genannt) noch zu Lebzeiten abarbeiten zu können, habe ich schon fast aufgegeben.

Ebooks?

Ebooks zum Platzsparen? Jaaaaaaaaa…..ich weiss….aber ich bin halt noch der Oldschool-Typ, der sich daran erfreut, Papier in der Hand zu halten. Der Geruch, das Geräusch beim Umblättern, das Knacken eines zum ersten Mal aufgeschlagenen neuen Buches…da können Ebooks nicht mithalten. Wobei mir langfristig ein zumindest teilweiser Umstieg eh nicht erspart bleiben wird, so realistisch bin ich 🙂

Na dann…

Aber zurück zum eigentlichen Thema: Es interessiert mich, wie viel ich eigentlich in einem Jahr so lese – ich weiss es schlichtweg nicht. Und so richte ich auf meiner Seite, die ja für mich ehrlicherweise auch die Funktion eines Notizzettels hat, eine neue Rubrik „Bücher“ ein. Dort sammle ich alle Bücher, die ich ab 2022 gelesen habe. Bin schon gespannt, was da alles rauskommt :-).

Anmerkung der guten Ordnung halber: es gibt zu jedem Buch einen Link auf die Verlagsseite des jew Buches, wo es meistens eine kurze Inhaltsangabe gibt. Ich erhalte KEINE Provision oder Ähnliches, solltest Du dieses Buch dann später irgendwie übers Netz kaufen. Der Link ist für mich gedacht, damit ich zum einen das Buch bei Bedarf wiederfinden kann bzw. zur Erinnerung, worum es in diesem Titel ging.
Es handelt sich auch NICHT um Werbung – ich schreibe maximal dazu, ob es MIR persönlich gefallen hat, und ich empfehle auch keine Bücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.