Großbrand Wien Simmering – wie kann man helfen?

Der Großbrand in Simmering hat eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Was man konkret tun kann.

Was ist passiert?

Am 11.5.2019 brach in einer Wohnhausanlage in Wien Simmering ein Großbrand aus, ausgehend vom Dachgeschoß. Betroffen sind 190 Wohnungen und rund 370 Menschen. Manche Wohnungen, vor allem im Erdgesch0ß, wurden nicht unmittelbar beeinträchtigt. Die Dachgeschosswohnungen wurden jedoch völlig zerstört.

Sind Menschen zu Schaden gekommen?

Gottseidank gibt es keine Todesopfer. In den Medien ist von wenigen Verletzten die Rede. Der materielle Schaden ist natürlich enorm. Viele haben ihr gesamtes Hab und Gut verloren oder konnten nur wenig retten.

Was passiert mit den Menschen?

Lt Medien wurden 150 Menschen in städtische Notfallsquartiere aufgenommen. Viele wohnen nun bei Verwandten und Freunden. Die Bewohner des Dachgeschosses werden wahrscheinlich ein Jahr lang in Prekariumswohnungen von Wiener Wohnen bleiben.

Wie wird geholfen?

Es gibt eine große Welle der Hilfsbereitschaft – von Aktionen der großen Hilfsorganisationen bis zu Privatinitiativen. Die Caritas hat ein Krisenteam eingerichtet. Die Gemeinde, der Bezirk, die Pfarre und viele Private helfen zusammen. Es ist auch ein schönes Zeichen, daß die Moschee in der Gudrunstraße 89 alle Betroffenen zu einem kostenlosen Essen einlädt.- siehe auch dieser Facebookeintrag.

Was kann ich tun?

Nachstehend einige Informationen zu Hilfsmöglichkeiten:

Spendenaktion der Caritas: Auf dieser Seite ruft die Caritas zu Spenden auf. Es gibt die Möglichkeit, direkt online zu spenden, alternativ findet man auch die Bankdaten des Spendenkontos.

Facebook-Spendenaktion: Caritas und der Verein „Leiwandes Simmering“ haben eine Facebookaktion eingerichtet – die Spende erfolgt zb über Paypal.

Über die Facebook-Seite „Caritas – Wir helfen“ kann man sich über den aktuellen Stand der Dinge informieren – hier gibt es auch Infos, ob und welche Sachspenden benötigt werden. Auch der Verein Leiwandes
Simmering informiert über seine Facebookseite über den aktuellen Bedarf.

Weiters hat sich die Facebook Initiative Spenden1110 gebildet. Hier geht es vor allem um die Abwicklung der Sachspenden (Stand 14.5. 17:00 werden keine benötigt). Geldspenden werden nur gemeinsam mit Caritas und dem Verein Leiwandes Simmering abgewickelt.

Es ist großartig, welche Initiativen sich in so kurzer Zeit gebildet haben. Verfolgt man die obigen Facebookseiten, sieht man, wie viele Menschen ihre Hilfe anbieten und Ideen einbringen. So schlimm der Anlass ist, so schön ist dieses positive Zeichen der Zivilgesellschaft.

#simmering
#nächstenliebe

Kommentar verfassen