10.000 Chancen

Eine interessante Initiative nennt sich „10.000 Chancen“ – Zweck ist die Vermittlung von asylberechtigten Flüchtlingen in den österreichischen Arbeitsmarkt.

Das Ziel des dahinter stehenden Vereines mit Gründer Bernhard Ehrlich ist es, aus Sozialhilfebeziehern Steuerzahler zu machen und 10.000 Arbeitsplätze zu schaffen – was dem Staat 100 Mio EUR pro Jahr ersparen würde (laut Interview Herr Ehrlich).

Auf der Homepage des Vereines haben Firmen die Möglichkeit, offene Stellen bekannt zu geben. Es wird dann der Kontakt zu NGOs hergestellt, die asylberechtigte Flüchtlinge vermitteln können.

Die Aktion wird auch u.a. vom Trend unterstützt – neben einem interessanten Bericht gibt es auch eine Unterseite, auf der die angebotenen Arbeitsplätze sichtbar sind. Es handelt sich derzeit großteils um die Bereiche Reinigung/Facility und Gastronomie.

Montags fliegen wir zum Mond!

Obiges Zitat stammt von:
(Johann Dietrich Wörner, ESA/ Interview Kurier Printausgabe 19.5.2018)

Genau zitiert lautet es wie folgt:
(Frage:) Wann könnte der erste Mensch den Mars betreten?
(Antwort:) Das wird an einem Dienstag sein, weil Montag fliegen wir schon zum Mond!

Da steckt für mich so viel Optimismus dahinter, da würde ich mir gerne etwas davon abschneiden. Ok, etwas geht heute noch nicht….aber ich habe ein Ziel, und irgendwann wird es funktionieren, Schritt für Schritt.

Ganz abgesehen davon interessiere ich mich für Astronomie, und alleine das macht den Artikel für mich lesenswert. Und ich nehme mit: Der nächste Planet außerhalb unseres Sonnensystems befindet sich im Trappist 1 – System, 39 Lichtjahre von uns entfernt. Werden wir ihn je besuchen können? Ich sage JA – an einem Mittwoch!

Wegweiser für Freiwillige

Ein Tipp für alle, die sich für die Teilnahme an internationalen Freiwilligeneinsätzen interessieren, ist die Seite „Weltwegweiser.at“. Es handelt sich hierbei um eine Servicestelle, die potentielle Freiwillige bei der Auswahl, Planung und Durchführung eines Einsatzes beraten möchte.

Die Seite ist sehr ansprechend gestaltet. Die Einsatzmöglichkeiten selbst werden von Organisationen wie Caritas, Jugend Eine Welt etc angeboten. Der Vorteil der Seite ist, daß man viele Angebote gebündelt vorfindet.

Weitere Schwerpunkte liegen in der Planung und Durchführung von Einsätzen. Aber auch Themen wie „Worauf lasse ich mich eigentlich da ein?“ werden angesprochen. Nicht zuletzt gibt es unter gewissen Voraussetzungen auch die Möglichkeit von finanziellen Förderungen.

Ach ja: Auch für Erwachsene bzw Senioren gibt es Angebote!

Übrigens: Hinter „Weltwegweiser“ steht als Träger der bekannte Verein Jugend Eine Welt, was meines Erachtens für die Seriösität des Angebotes steht.

Wie hört sich der Weltraum an?

Einen interessanten Tip gab es im aktuellen PM  Magazin 05/2018: Auf der Seite Soundcloud kann man „All-Geräusche“ hören!

Und zwar handelt es sich um Elektronenbewegungen, die durch elektromagnetische Wellen ausgelöst werden und in für das menschliche Gehör wahrnehmbare Töne umgewandelt werden. Geht man auf die Soundcloud Homepage und sucht nach „interstellar Plasma“, wird man fündig!

Die Töne hören sich schon komisch an…fast ist man versucht, an
Star Trek IV zu denken, als Mr Spock das Geräusch von Buckelwalen erkannte….

HTTPS und SSL und warum man das machen sollte

Ich bin ja erst beim Lernen von WordPress. Durch einen sehr netten Kontakt mit WordPress-Coach Martina bin ich auf das Thema SSL Verschlüsselung für meine WordPress Site aufmerksam geworden.

Ich war ja zuerst etwas kritisch – ich habe ja nur ein einfaches privates Blog, warum soll ich mir da eine Verschlüsselung antun? Und wie geht das überhaupt? Kostet das was?

„HTTPS und SSL und warum man das machen sollte“ weiterlesen

Konnichiwa oder Japanische Redewendungen

Japanisch Wolfgang

Ich war mal in unserer VHS in einer Japanisch-Schnupperstunde. Seitdem liegt meine Mitschrift der Stunde in meiner Zettelwirtschaft – Zeit, ihn zu digitalisieren, damit ich endlich weiss, wo ich im Fall der Fälle nachsehen kann 🙂

Die erste Zeile soll übrigens „Wolfgang“ heissen – original von mir händisch abgeschrieben (die Trainerin war in der Schnupperstunde so nett, unsere Namen zu übersetzen). Die wörtliche Übersetzung soll „Worufugangu“ sein, wenn ich mich richtig erinnere 🙂

„Konnichiwa oder Japanische Redewendungen“ weiterlesen

Nichts wäre passiert,…

…wenn wir so lange gewartet hätten, bis wir etwas so gut können, dass Niemand mehr Mängel finden würde.
(John Henry Newman, gefunden im YOU Magazin)

Unter diesem Motto steht auch meine Webseite. Ich bin noch sehr unerfahren, aber ich glaube, daß „Learning by Doing“ der beste Weg ist, voranzukommen. Und nicht nur im Webdesign.

#malwastun
#actionsspeaklouderthanwords

Datenschutz oder Hilfe, die DSGVO kommt!

Beim Einrichten des Blogs wird man ja zwangsläufig mit dem Thema Datenschutz konfrontiert. Ach, was waren das noch für Zeiten, als das Fidonetz das Maß aller Dinge und das Internet nur ein Studententraum war…damals hat man zumindest als User nicht viel von Datenschutz gemerkt.

Ist das für mich wichtig?

Aber ich schweife ab. Also habe ich mich auch im Rahmen der Einrichtung dieses Blogs mit dem Thema befasst. Die erste Frage war: Muss mich das als Blogger überhaupt kümmern? Ich bin ja kein Unternehmer oder so….hmm…laut Internet muss es das, alleine schon, weil ich WordPress verwende und hier Module wie Jetpack etc eingebaut werden können, die Daten und Statistiken abfragen. Außerdem ist auch die Möglichkeit von Kommentaren ein Punkt für die DSGVO. Also blieb mir ein wenig Lektüre nicht erspart.

„Datenschutz oder Hilfe, die DSGVO kommt!“ weiterlesen